img

Verkehrstrafrecht

Verkehrsrecht hat für jeden Menschen Bedeutung

Das Verkehrsrecht ist ein sehr komplexes Rechtsgebiet. Es umfasst alle Normen, die sich mit der Ortsveränderung, gleichgültig ob von Personen oder von Gütern, beschäftigen. Damit erweist sich das Verkehrsrecht, insbesondere das Straßenverkehrsrecht, von großer Bedeutung für jeden Menschen, da er in der Regel mehrmals am Tag damit berührt wird.

Beim Verkehrsrecht treffen häufig Festlegungen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts aufeinander. Die Vielseitigkeit des Verkehrsrechts lässt sich auf einen Blick erkennen, wenn man die Teilgebiete des öffentlichen Verkehrsrechts und des privaten Verkehrsrechts aufzählt.

Öffentliches Recht

  • Verkehrsverwaltungsrecht (Fahrerlaubnis, Zulassung)
  • Verkehrsstrafrecht
  • Verkehrsbußgeldrecht (Verwarngeld bei Geschwindigkeitsübertretung)

 

Verkehrsrecht als Privatrecht

  • Verkehrsvertragsrecht (Kaufvertrag über ein Fahrzeug)
  • Verkehrshaftungsrecht (Kfz-Versicherungen, Schadensersatz).

 

Straßenverkehrsrecht ist ein großer Teil des Verkehrsrechts

Viele Menschen kommen in ihrem Alltag mit dem Straßenverkehrsrecht in Berührung, sei es als Fußgänger oder Fahrzeugführer oder Insasse in einem Fahrzeug. Allein als Fahrzeugführer bzw. –besitzer tangiert man sehr unterschiedliche Bereiche des Verkehrsrechts. Es beginnt bei dem Erwerb des Fahrzeugs, das in der Regel einen Kaufvertrag darstellt, mit den Rechten und Pflichten, Gewährleistungen und Schadensersatzansprüchen, die damit einhergehen können.

Bei der Zulassung des Fahrzeugs und seiner Versicherung werden gleich mehrere Teilgebiete des Verkehrsrechts berührt. Als Führer des Fahrzeugs treten weitere Rechtsgebiete hinzu. Das Verkehrsrecht regelt hier beispielsweise das geordnete Miteinander auf den Straßen und anderen Verkehrswegen und soll mit seinen Bestimmungen auch die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer schützen. Verstöße gegen diese Regelungen ziehen in der Regel ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, bei gröberen Verstößen auch ein Strafverfahren nach sich.

Besonders komplex sind Sachverhalte, bei denen Privatrecht und öffentliches Verkehrsrecht gleichzeitig wirksam werden, beispielsweise bei einem Unfall, der durch den Verstoß gegen die Verkehrsregeln verursacht wurde. Während die Versicherungen die (privatrechtlichen) Haftungsansprüche klären, kann die zuständige Ordnungsbehörde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsrecht einleiten.

Straßenverkehrsrecht - Eisenbahn, Luftfahrt, Wasserstraßen, Seerecht

Das Straßenverkehrsrecht ist das bekannteste Teilgebiet aus dem Verkehrsrecht; dieses erstreckt sich aber auch auf Eisenbahn, Luftfahrt, Wasserstraßen, Seerecht und weitere besondere Verkehrsmittel wie Seilbahnen, Magnetschwebebahnen und Straßen- und U-Bahnen.